Ortsparteitag: Auch weiterhin politische Akzente setzen

Ortsparteitag 24.05.2012Der Ortsverband der FDP Fröndenberg blickt auf eine erfolgreiche politische Arbeit in den vergangenen zwei Jahren zurück, und wird mit einer bestätigten Führungsmannschaft und dem thematischen Schwerpunkt “Stadtmarketing und Stadtentwicklung” weitere Akzente in der Fröndenberger Politik setzen. So lässt sich der an diesem Donnerstag durchgeführte Ortsparteitag der Liberalen zusammenfassen.Der einstimmig wieder gewählte Vorsitzende Andreas Wette hob in seinem Rechenschaftsbericht die Erfolge der Fröndenberger FDP hervor. “Die FDP in Fröndenberg kann sich insbesondere mit ihrer hervorragenden Fraktionsarbeit sehen lassen. Entscheidungen wie die Forderung nach Ausschreibung der Beigeordnetenstelle wurden offen diskutiert und konsequent wie erfolgreich vertreten.”, so Andreas Wette.

Ebenfalls in ihrem Amt bestätigt wurden der stellvertretende Vorsitzende Dr. Elmar Jobs, Schriftführer Marcel Schneider und der Fraktionsvorsitzende Andreas Brinkmann als Beisitzer. Andreas Brinkmann wies auf die klare und sachliche Haltung der FDP zu Themen wie zum Beispiel der Unterstützung der Freibadfreunde Dellwig, dem Erhalt der Bodelschwinghschule in Dellwig und der Erstellung eines Imagefilms für Fröndenberg.

Der als Gast anwesende Kreisvorsitzende der FDP, Christoph Dammermann, wies auf die Erfahrungen der Landtagswahl hin. “Die Wählerinnen und Wähler verlangen zu Recht nach klaren Aussagen. Diese müssen und werden wir auch zukünftig liefern.”

Auch in Zukunft wird die FDP weitere Akzente in der Fröndenberger Politik setzen.Vordringliches Thema ist zunächst einmal die weitere Verbesserung des Stadtmarketings und der Wirtschaftsförderung. Hierzu erarbeitet der Ortsverband gerade ein Gesamtkonzept, welches die Gründung eines Stadtmarketing-Vereins vorsieht. Hierdurch können die bestehenden Kräfte gebündelt und die Arbeit auf ein solides Fundament gestellt werden.

(Bild, von rechts: Christoph Dammermann, Andreas Wette, Dr. Elmar Jobs, Brigitte Berg (Ersatzdelegierte Kreishauptausschuss), Andreas Brinkmann, Marcel Schneider, Andree Saatkamp (Kreisschatzmeister))